Kloster Helfta

un-Möglich: Kloster Helfta

4,50 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand

St. Benno Verlag, broschiert, 104 Seiten

Nicht vorrätig

Lange Zeit war Kloster Helfta, einst Zentrum der deutschen Frauenmystik und Wirkungsstätte der großen heiligen Frauen Mechtild von Magdeburg, Mechtild von Hakeborn und Gertrud von Helfta, in Vergessenheit geraten. 1998 begann der Wiederaufbau, und innerhalb kürzester Zeit, so dass es beinahe wie ein Wunder erschien, entstand das Kloster zu neuem Leben. Die Autoren dieses reich illustrierten Buches, darunter Prominente wie Bischof Gerhard Feige, der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt Prof. W. Böhmer, Äbtissin Assumpta Schenkl u.v.a. schildern hier ihre persönlichen Erlebnisse vom zunächst “un-möglich” erscheinenden Wandel der verfallenen Ruinen. Heute ist Kloster Helfta ein lebendiger Laubensort, der weit über die regionalen Grenzen hinaus wirkt. Zahlreiche Fotos dokumentieren den Wiederaufbau und geben lebendige Einblicke in die moderne Klosteranlage.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „un-Möglich: Kloster Helfta“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.